Für diese Webseite werden Cookies benötigt, um die volle Funktionalität nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser und laden Sie die Website erneut. Anschließend wird Ihnen ein Cookie-Management-Dialog angeboten.

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Sie können die Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Klicken Sie dazu "Einstellungen ändern". Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Ja, einverstanden". Datenschutzhinweise der Bosch-Gruppe

 

Weitere Informationen zum Orchester Homburg

Der Dirigent

Volker Kaufmann absolvierte seine Ausbildung im Bereich Elementare Musikpädagogik an der Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz. Er ist selbst Saxophonist und war Mitglied der Bläserphilharmonie Rhein-Neckar. Seine Ausbildung machte er bei Bastian Fiebig in Frankfurt. Er gibt klassische Solokonzerte auf dem Saxophon. Unter anderem leitet er Workshops im Bereich Saxophon und Improvisation für Blasinstrumente. Neben Jazz, Rock und Blues werden auch konzertante Stücke sowie klassische Blasorchesterstücke wie Polka und Marsch einstudiert. Neben diversen Musikvereinen ist Volker Kaufmann Kreisdirigent vom Kuseler Musikantenland.

Proben

Die Proben des Orchesters finden wöchentlich statt - weitere Angaben entnehmen Sie bitte dem Probenplan:

  • Donnerstag, 15.30 - 17.30 Uhr
  • EHR Homburg 2 Schule, Cranachstr. 7
  • 66424 Homburg

Mitspieler gesucht, Musiker immer gefragt

Alle Musiker, die Interesse haben bei uns mitzumachen, sind herzlich willkommen. Dadurch, dass wir kein traditionelles Blasorchester sind, können alle Musiker bei uns mitmachen. Das heißt von der Piccolo-Flöte bis zur Tuba genauso wie die E-Gitarre, Bass-Gitarre das Keyboard, Schlagzeuger und Percussionspieler.

Wer Interesse hat, entweder einfach in der Probe vorbeikommen oder Kontakt mit den genannten Ansprechpartnern aufnehmen.

Das Leitbild

Hier finden Sie das neue Leitbild des Homburger Orchesters.

Chronik

Hier finden Sie die Konzerte und Veranstaltungen des Homburger Orchesters in zeitlicher Reihenfolge von 2010 bis 2016.

Die Solisten

Die Freude an der Musik ist unser oberstes Ziel. Der Gesang spielt bei unseren Auftritten immer eine große Rolle. Alle aufgeführten Konzerte wurden entweder mit Solistin/Solist oder mit Chor aufgeführt.

In Berlin geboren und in Waltrop aufgewachsen, sammelte Julie Nana Assiamah erste Gesangserfahrungen im Kinderchor. Von 1999 bis 2001 sang sie im RuhrKinderChor. Es folgten Hauptrollen in drei Laienmusicals. Mit 12 Jahren begann sie mit der Gospelmusik und sang seitdem unter anderem bei dem Mustard Seed Faith-Gospelchor aus Aachen und dem Bath Community Gospel Choir (UK) unter der Leitung von Jo Sercombe. Von 2003 bis 2006 war sie Backgroundsängerin bei dem One Love Project, einer Reggaeband mit Musikern aus den USA, Jamaika und Deutschland.

Erste Jazzerfahrungen sammelte sie als Sängerin der Big Band Baesweiler (2010-2011). Von 2011 bis 2014 war Julie bei den Big Bandits als Sängerin der Soulsisters engagiert und zusätzlich 2013 dort mit ihrem Solo-Projekt „Mama Africa“ vertreten. Seit Juni 2014 singt sie für das Bosch Orchester Homburg.

Lisa Görlinger, geboren 1997 ist seit 2013 solistisch im Boschorchester Homburg tätig. Ihre Ersten Bühnenerfahrungen sammelte sie 2006 mit dem Kindermusical „Freude“. Mit dem Projektkinderchor Kirkel unter der Leitung von Helmut Hofmann folgte 2007 das Kindermusical „Katinka, das Wolfskind“, indem Lisa die Zweitbesetzung der Hauptrolle übernahm. Seit 2011 ist Lisa Görlinger Mitglied der Musical AG am Gymnasium am Schloss in Saarbrücken unter der Leitung von Matthias Ernst und Suzanne Dowaliby. Suzanne Dowaliby übernimmt auch die Gesangsausbildung von Lisa. Im Sommer 2015 ist Lisa Görlinger als Hauptrolle „Maria“ im aktuellen Musicalprojekt des Gymnasiums „Sound of Music“ zu sehen.